Samstag, 28. November 2020
Notruf: 112
 

ausgedehntes Feuer in einem Waldstück
(Einsatz-Nr. 65)

FW2 - Feuer in Wald-/Moor- /Heidegebiet Stufe 2
FW2 - Feuer Wald-/Moor-/Heidergebiet Stufe 2
Einsatzort Details

Zum Schießplatz, Neu Wulmstorf OT Wulmstorf
Datum 20.05.2020
Alarmierungszeit 13:25 Uhr
Alarmierungsart DME
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Neu Wulmstorf
Feuerwehr Elstorf
    Feuerwehr Rade
      Fahrzeugaufgebot   FH 11-11-01  FH 11-47-11  FH 11-48-11  FH 11-17-11
      FW2 - Feuer Wald-/Moor-/Heidergebiet Stufe 2

      Einsatzbericht

      Ausgedehntes Feuer in einem Waldstück des ehem. Truppenübungsgeländes fordert drei Feuerwehren der Gemeinde Neu Wulmstorf. Schwierige Löschmaßnahmen in dem unwegsamen Gelände.

      Am Mittwochmittag meldete ein Radfahrer der Feuer- und Rettungsleitstelle ein Kleinfeuer im Wald des ehem. Truppenübungsplatzes. Die Feuerwehr Neu Wulmstorf wurde daraufhin mit dem Stichwort "FW1 - Feuer Wald/Moor/Heide klein" zum Einsatzort alarmiert.

      Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte bereits eine starke Rauchentwicklung zwischen den Bäumen ausgemacht werden. Die Brandstelle befand sich in sehr unwegsamen Gelände, ca. 300m von der befestigten Wegstrecke der Panzerringstraße entfernt, was das Erreichen der Einsatzstelle für die Einsatzkräfte und Fahrzeuge sehr erschwerte.

      Vor Ort brannten bereits ca. 500m² Unterholz, das Feuer dehnte sich auf dem trockenen Waldboden stark aus. Mittels Feuerpatschen und Kleinlöschgeräten wurde bis zur weiteren Erkundung der Zuwegung für die Löschfahrzeuge eine weitere Ausbreitung des Unterholzbrandes eingedämmt.

      Umgehend wurde das Alarmstichwort vom Einsatzleiter, Neu Wulmstorfs stellv. Gemeindebrandmeister Bruhn, auf FW2 erhöht und damit die Feuerwehr Elstorf sowie zusätzlich das Tanklöschfahrzeug Rade nachalarmiert.

      In der Folge wurde eine Wasserzisterne als Löschwasserentnahmestelle und ein Pendelverkehr mit Löschfahrzeugen von den Feuerwehrkräften eingerichtet, um genügend Löschwasser an den Brandherd zu bekommen.

      Das Feuer konnte mit insgesamt 4 D-Rohren, speziell für die Waldbrandbekämpfung, und div. Feuerpatschen und Schaufeln gelöscht werden.
      Bei den Nachlöscharbeiten wurde zusätzlich Netzmittel eingesetzt.

      Nach 3 Stunden waren die Löscharbeiten vor Ort für die 30 eingesetzten Feuerwehrkräfte abgeschlossen. Insgesamt wurden 5 Löschfahrzeuge, darunter zwei große Tanklöschfahrzeuge, eingesetzt.

      Die Brandursachenermittlung hat die Polizei Neu Wulmstorf übernommen.

      ⚠️ Waldbrandgefahr ⚠️

      Durch die seit Jahren sehr trockenen Sommer und niederschlagsarmen Winter sind die Böden, Wälder und Vegetationen stark ausgetrocknet. Auch kurze ergiebige Regenschauer ändern an diesen Verhältnissen wenig.

      - Achten Sie auf die Grill- und Feuerverbote in Wald- und Vegetationsflächen.

      - Entsorgen Sie keine Zigarettenstummel in den Wäldern.

      - Glasflaschen können durch Sonneneinstrahlung den Waldboden entflammen.

      - Auch das Abstellen von Fahrzeugen mit heißen Abgasanlagen kann zu einem Brandausbruch führen.

      - Feuer in diesen trockenen Umgebungen breiten sich schnell aus und können sich sehr zügig zu umfangreichen Wald- und Flächenbränden entwickeln.

      - Zögern Sie nicht ein Feuer im Wald- oder Flächengebiet unter der 📞 112 zu melden.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder

       

      Kreisfeuerwehr Landkreis Harburg

      Logo Feuerwehr

       
       
       
       

      Ja zur Feuerwehr - Jetzt mitmachen

      Ja zur Feuerwehr

       
       
       
       

      Rettungsgasse rettet Leben

      rettungsgasse

       
       
       
       

      Rauchmelder - Lebensretter

      2014.06.13.Arnsberg.Plakat 2