Samstag, 28. November 2020
Notruf: 112
 

Garagenbrand greift auf Wohnhaus über
(Einsatz-Nr. 50)

F2 - Feuer in/an Gebäuden
F2 - Feuer in/an Gebäuden
Einsatzort Details

Am Bach, Neu Wulmstorf OT Elstorf-Bachheide
Datum 23.04.2020
Alarmierungszeit 07:50 Uhr
Alarmierungsart DME
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Neu Wulmstorf
Feuerwehr Elstorf
    Feuerwehr Rade
      Fahrzeugaufgebot   FH 11-11-01  FH 11-47-11  FH 11-48-11  FH 11-30-11  FH 11-17-11
      F2 - Feuer in/an Gebäuden

      Einsatzbericht

      Garagenbrand greift auf Wohnhaus über. Feuerwehren können ausgedehnten Dachstuhlbrand verhindern und erhalten hohen Sachwert. Verletzt wurde niemand.

      Am Donnerstagmorgen wurden die Feuerwehren Elstorf und Rade, sowie der ELW und ein Löschfahrzeug aus Neu Wulmstorf zu einer brennenden Garage im Elstorfer Ortsteil Bachheide alarmiert. Schon auf der Anfahrt konnten die Einsätzkräfte eine schwarze Rauchsäule erkennen. Am Einsatzort hatte sich beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges der Feuerwehr Elstorf das Feuer bereits auf eine, neben der Garage stehenden, Doppelhaushälfte ausgebreitet. Der Brand lief in den Dachstuhl, Rauchschwaden aus dem First ließen auf eine Brandausbreitung unter der harten Bedachung schließen. Unverzüglich wurden die gesamte Feuerwehr Neu Wulmstorf vom Einsatzleiter, Elstorfs stellv. Ortsbrandmeister Meyer, nachalamiert.

      Mit einem C-Rohr wurde unverzüglich die Hausfassade und der Dachüberstand vor den Flammen geschützt und zügig im Anschluss ein zweites C-Rohr zur direkten Brandbekämpfung an der Garage und der nebenliegenden Bepflanzung eingesetzt.
      Nach dem Eintreffen weiterer Einheiten wurde die Brandbekämpfung an dem Dach durch den Einsatz der Drehleiter und einem Trupp im Inneren des Gebäudes intensiviert.
      Nach 30 Minuten war das Feuer unter Kontrolle, zu den Nachlöscharbeiten mussten Teile des Daches von Außen und der Verkleidung im Spitzboden von Innen aufgenommen werden. Mit mehreren Wärmebildkameras wurde der Löscherfolg kontrolliert.

      Der stellv. Kreisbrandmeister und Brandabschnittsleiter Elbe Thorsten Lorenzen machte sich im Verlauf vor Ort ein Bild von den Löscharbeiten.
      Die Bewohner der Doppelhaushälften wurden vom Rettungsdienst betreut, blieben aber bis auf einen Schock unverletzt.
      Durch das schnelle und zielgerichtete Eingreifen der Feuerwehr, konnte ein Vollbrand des Dachstuhles verhindert und damit die Wohngebäude gerettet werden.

      Nach 1 1/2 Stunden konnten die letzten Einsatzkräfte den Einsatzort verlassen.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder

       

      Kreisfeuerwehr Landkreis Harburg

      Logo Feuerwehr

       
       
       
       

      Ja zur Feuerwehr - Jetzt mitmachen

      Ja zur Feuerwehr

       
       
       
       

      Rettungsgasse rettet Leben

      rettungsgasse

       
       
       
       

      Rauchmelder - Lebensretter

      2014.06.13.Arnsberg.Plakat 2