Notruf : 112

"Feuer gelöscht - Nachkontrolle"

"Feuer gelöscht - Nachkontrolle" lautete das Alarmierungsstichwort am Sonntag Abend für die Feuerwehr Neu Wulmstorf. 

Als das erste Löschfahrzeug am Einsatzort eintraf, stellte sich die Einsatzlage etwas dramatischer dar.

Schon auf der Straße war eine deutliche Rauchentwicklung auszumachen, bei der weiteren Erkundung wurde ein stark verrauchtes Einfamilienhaus mit bereits zerborstenen Fenstern vorgefunden. In dem Gebäude hielten sich zu diesem Zeitpunkt noch zwei Bewohner auf. Diese konnten nach lauten Rufen der Einsatzkräfte noch selbstständig das Haus verlassen, wurden allerdings durch Rauchgase und Wärme verletzt.
Das Feuer im Wohnraum konnte bereits durch einen Nachbarn mit einem Pulverlöscher fast vollständig gelöscht werden.

Für die zwei verletzten Personen wurde ein RTW der JUH Elstorf und das NEF des DRK Lindhorst vom Einsatzleiter, Neu Wulmstorf's Zugführer Böhrs, nachgefordert.

Umgehend ging ein Trupp unter Atemschutz in das Haus zur weiteren Brandbekämpfung und Kontrolle vor. Mit Brechwerkzeug wurden Teile der Holzvertäfelung an der Decke entfernt und kleinere Hitzenester mit einem Kleinlöschgerät abgekühlt. Teile der verbrannten Inneneinrichtung wurden ins Freie gebracht. Im Anschluss konnten die Räume mit einem Druckbelüfter komplett Rauchfrei gemacht werden.

Die zwei Bewohner wurden nach der Behandlung vor Ort vom Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus transportiert.
Die Ermittlungen zur Brandursache wurde von der Polizei übernommen, die Feuerwehr rückte nach einer Stunde vom Einsatzort ab.

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Neu Wulmstorf

Social Media

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Neu Wulmstorf ist auch auf Facebook vertreten. Diese Seite jetzt teilen.

test

Rettungsgasse

weitere Informationen