Notruf : 112
  • In stiller Anteilnahme

  • Feuer nach einer Verpuffung in einer großen Lagerhalle - Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort

  • Einsatzleitfahrzeug mit neuer Digitalfunktechnik

  • Wir begrüßen 7 neue ausgebildete Feuerwehrmänner

  • Offizielle Übergabe HLF 20

  • Maifest 2017

  • Jahreshauptversammlung 2017

  • Besonderer Besuch am Sonntagmittag

  • Neues HLF 20 im Einsatzdienst

  • Außergewöhnliche Ehrung im Landkreis Harburg: Walter Gast aus Neu Wulmstorf erhält das Feuerwehrehrenzeichen am Bande

  • Feuerwehr Neu Wulmstorf bekommt neues HLF

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11

Sturm

Eine schwere Sturmzelle zog am Vormittag über den Landkreis Harburg hinweg und sorgte für zahlreiche Schäden und hunderte Einsätze der Feuerwehren im LK Harburg. Hiervon war auch die Feuerwehr Neu Wulmstorf stark betroffen ...

Eine schwere Sturmzelle zog am Vormittag über den Landkreis Harburg hinweg und sorgte für zahlreiche Schäden und hunderte Einsätze der Feuerwehren im LK Harburg. Hiervon war auch die Feuerwehr Neu Wulmstorf stark betroffen.

Die erste Alarmierung für die Feuerwehr Neu Wulmstorf wurde um 11:40 Uhr ausgelöst. Umgestürzte Bäume auf der B73 sorgten für ein Verkehrshindernis. Beim Umsturz auf die vielbefahrene Straße wurde zum Glück niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden an Fahrzeugen. Die Bäume wurden mit Motorkettensägen zerkleinert und aus dem Weg geräumt. Noch während den Arbeiten an der B73 wurden den Einsatzkräften weitere Einsatzstellen im Minutentakt von der Feuer- und Rettungsleitstelle mitgeteilt. In mehren Straßen im Kernort Neu Wulmstorf mussten umgestürzte Bäume beseitigt werden, zahlreiche Bäume drohten zu fallen. 
Insgesamt wurden von den Einsatzkräften der Feuerwehr Neu Wulmstorf im eigenen Ausrückebereich 10 Einsatzstellen abgearbeitet.

Die Drehleiter fuhr zahlreiche überörtliche Einsätze zur Unterstützung anderer Feuerwehren des Kreises Harburg. Insgesamt wurden an diesem Tag durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Neu Wulmstorf im Rahmen von nachbarschaftlichen Hilfen 5 Einsätze abgearbeitet. In der Gemeinde Seevetal, die am stärksten von dem Sturmtief getroffen wurde, war die Drehleiter 5 Stunden im Einsatz. Hier wurden die örtlichen Feuerwehrkräfte bei 3 große Einsatzstellen unterstützt.
Im Anschluss an den letzten Einsatz, der um 23:30 Uhr beendet war, wurden die eingesetzten Geräte an der Wache noch gereinigt und wieder in einen einsatzbereiten Zustand gebracht.


Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Neu Wulmstorf

Social Media

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Neu Wulmstorf ist auch auf Facebook vertreten. Diese Seite jetzt teilen.

test

Rettungsgasse

weitere Informationen

Login interner Bereich